zurück

Urlaubsseelsorge

Kirchenfahne am Strand

Urlaub und Freizeit sind für die meisten Menschen eine ganz besondere Zeit. Heraus aus dem Alltag wird die Gelegenheit genutzt, die Seele einmal baumeln zu lassen, Neues zu entdecken oder durch eine Veränderung des Ortes auch eine Veränderung des Lebens zu erfahren.

Eine solche herausragende Zeit ist auch eine hervorragende Zeit für eine Begegnung mit Gott und Kirche. Deshalb wagt sich Kirche heraus aus ihrer bewährten Ordnung hinein in die so offene wie vielfältige Welt des Tourismus: Dann werden Gottesdienste am Strand oder im Freizeitpark gefeiert. Konzerte, Vorträge, Andachten, Programme für Kinder und Jugendliche, seelsorgerliche Gespräche und vieles mehr gehören zum Angebot der Urlaubsseelsorge.

Der Dienst der Kirche an Urlauberinnen und Urlaubern erreicht die Menschen punktuell und vereint sie zu einer "Gemeinde auf Zeit". Manchmal ist der Urlaub sogar willkommene Gelegenheit für einen speziellen Festtag: Dann feiert die Gemeinde am außergewöhnlichen Ort eine Taufe oder eine Trauung.

Wissenswert

In Schleswig-Holstein z.B. besuchen jedes Jahr über 73.000 Menschen 1.600 Veranstaltungen der Kirche am Urlaubsort. An den Urlaubsorten am Gardasee/Italien kommen in den Monaten Juni bis September mehr als 1.000 Besucherinnen und Besucher zu den deutschsprachigen Gottesdiensten.


Copyright Evangelische Kirche in Deutschland2018 | Sitemap | Kontakt | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Dienstag, 23. Januar 2018 14:49